Home: Die Werkstatt Südafrikablog: Kom die Kaap na!

30.10.07

Creative Writing in Berlin

Was macht man nun mit sieben Tagen Ferien im November? Der Himmel grau, die Wolken tief, die Stimmung trüb...Zu kurz, um nach Südafrika zu fliegen, zu lange, um in Gmünd rumzuhängen... nun ja, Gott sei dank habe ich ja eine große und gut verteilte Familie, die man an solchen Gelegenheiten heimsuchen kann. Derzeit ist Iris dran, die kleine gar nicht mehr so kleine Schwester in Berlin... Wir hängen in Cafes rum und erzählen uns Geschichten aus dem Leben. Morgens, wenn Iris noch pennt, habe ich zurzeit oft kreative Einfälle die mit Erinnerungen aus der gemeinsamen Familiengeschichte sofort zu neuen Stories verwurstet werden. Abends kochen wir zusammen und betrinken uns bis wir ins Bett fallen. Ein tolles Leben, könnte mich dran gewöhnen. Ud Berlin rockt ja bekanntlich. Vielleicht eine Alternative zur Weltreise, wenn ich mein Sabbatjahr habe? Mal schauen...

2 comments:

Paul said...

für so ein leben braucht man doch gar keine ferien.
auch als student kann man es genausoschön haben, nur diese nervigen vorlesungen nachmittags muss man irgendwie kompensieren.
ich weiß gar nicht was du willst ;-)

Ulf Iskender Kaschl said...

Paul, du schreibst um 4:43 noch Kommentare? Jesus Christ, da hast du doch längst BETTZEIT. Ach halt, äh, nein , stimmt ja, du bist ja jetzt ...äjhm. tja. student.

There was an error in this gadget