Home: Die Werkstatt Südafrikablog: Kom die Kaap na!

12.6.08

MemeFest

Was wirft einem das Netz eigentlich so vor die Füße, wenn man ‚Milchmädchen’ bei Goggle eingibt? Die Antwort hier:

http://www.milchmaedchen-design.de/?page_id=17

Kurz stutze ich beim Überfliegen der Seite. Eine interaktive Konsumspielerei oder das Web 3.0? Das Internet bietet die größtmögliche Verlinkung von Dummheit, aber eben auch von Intellekt, und das unterscheiden zu können ist wahrscheinlich die große Kunst dabei.

Blogger schreiben aus den unterschiedlichsten Motivationen heraus - ob aus Narzismus, pädagogischem Drang oder Verspieltheit. Tatsächlich aber bieten Blogs den Lesern sehr wohl die Möglichkeit, sich unabhängig zu informieren - oder verblenden zu lassen. Ich selbst höre ja gerne mal die persönlichen Statements anderer Leute, und zwar nicht nur von Profis, die wissen, wie man Meinungen manipuliert, sondern von Experten in ihren Fachgebieten, die evtl. an der Semantik noch ein bisschen feilen müssten.

Oder eben einfach Menschen, die Erfahrungen gemacht haben, die mir verschlossen bleiben werden. Ich werde nie ein absolutes Gehör haben, oder wissen, wie es ist, in Djakarta in einer Wellblechhütte geboren worden zu sein.

Und hier liegt die Chance des Internet – eine reele Chance auf die Potenzierung unseres Sinneorgane, und hoffentlich auch der geistigen Kapazität der Menschheit, möchte ich meinen.

Wenn's denn keine Milchmädchenrechnung ist. Und es in der Wellblechhütte in Djakarta einen Internetanschluß hat.

2 comments:

Ulf Iskender Kaschl said...

Apropos: Ob ein Milchmädchen rechnen kann, darf bei dem Zustand der Bildungslandschaft ernsthaft bezweifelt werden.

Irina said...

… eine Antwort auf die Frage wirst du wohl nur bekommen, wenn du das milchmädchen live und in Farbe in Hamburg im Lehmweg besuchst…

Entdecke eine kleine fabelhafte Welt!

LG, Irina

There was an error in this gadget